Interessenorientiertes Lernen (IOL)

IOL ist ein fester Bestandteil unseres Verständnisses eines handlungsorientierten Unterrichts. Es berücksichtigt Interesse-Vorliebe-Neigung und ist gekennzeichnet durch hohe Motivation seitens der Schüler/Innen und der Lehrkräfte. IOL gibt den Schülern Gelegenheit, sich im Umgang mit verschiedenen Materialien und Techniken sowie in neuen Situationen zu erproben und sich ihrer Srärken bewusst zu werden. Die Angebote sind möglichst vielfältig und so gestaltet, dass junge und ältere Schüler/Innen in einer Gruppe gemeinsam arbeiten können.

Jeder Schüler kann sich aus verschiedenen Projektangeboten ein Projekt auswählen.

Angebotsbeispiele aus einer IOL Runde
Angebotsbeispiele aus einer IOL Runde

 

 

 

Ablauf einer IOL-Runde

  • Schüler können Ihre Wünsche anmelden
  • Lehrkräfte nehmen die Schülervorschläge auf und stimmen ihre Projektangebote aufeinander ab
  • Lehrkräfte stellen ihr Projektangebot im Schulplenum vor und werben für ihr Projekt
  • Jeder Schüler wählt sich ein Angebot aus
  • Die IOL Angebote finden wöchentlich in ein Doppelstunde statt und sind zeitlich auf 6-8 Wochen festgelegt
  • Die Ergebnisse der IOL-Runde werden allen Mitschüler/innen vorgestellt

 

Siehe Presseartikel vom 17.12.2011

Siehe Presseartikel vom 17.03.2012